Bereiche erkunden und eingrenzen

DE_Bereiche_erkunden_und_eingrenzen_01_Beitragsbild

Hilflos hier, tätig woanders

Fehlt der Überblick fürs Vorwärts, hilft ein striktes Muster. Schritt für Schritt ergibt sich der Weg: Erst Punkte im Problembereich abstecken. Dann die Frage: Wo ist Hoffnung einzugreifen? Was bietet keine Chance? Daraus folgt die Suche: Welche Punkte liefern Lösungen? Wo liegen Sackgassen?

Die Methode dient dem Entwurf von Bewegungen und der Informationsbeschaffung. Sie liefert den Überblick, gefolgt von Ansätzen zur Lösung.

Nutzen Sie diese Methode für Klarheit über ihre Möglichkeiten. Wer nur auf Probleme schaut, verliert den Blick für Lösungen.

Beispiel

DE_Bereiche_erkunden_und_eingrenzen_01

 

Wie geht man vor?

  • Bestimmen Sie den Problembereich.
    • Was ist die aktuelle Situation und deren Problemstellungen?
    • Stellen Sie alle Ergebnisse übersichtlich auf einen Blick dar.
      • Beispiel: Kärtchen auf großer Tafel, A3-Ausdrucke auf Tisch
    • Beispiel
      • In einem Trainingskampf stellen Sie folgende Punkte fest:

 

Beispiel

DE_Bereiche_erkunden_und_eingrenzen_02

 

  • Bestimmen Sie ihren Eingriffsbereich.
    • Wo können Sie Einfluss nehmen?
    • Kennzeichnen Sie Punkte, welche Sie beeinflussen können.
      • Bei Bedarf: Unterscheiden Sie zusätzlich mit hohem/ geringem Einfluss.
    • Beispiel
      • Die Regeln im Trainingskampf lassen nur folgenden Eingriff zu:

 

Beispiel

DE_Bereiche_erkunden_und_eingrenzen_03

 

  • Wählen Sie den Lösungsbereich.
    • Welche Punkte lohnen für Lösungen?
    • Ihre aktuellen Ziele erlauben bestimmte Punkte und schließen andere aus.
    • Kennzeichnen Sie Punkte im Eingriffsbereich, welche Ziele erfüllen und für Lösungen in Frage kommen.
      • Hinweis: Jeder Lösungsansatz umspannt einen eigenen Lösungsbereich.
    • Beispiel
      • Sie entscheiden sich und legen den Schwerpunkt darauf sich schneller zu bewegen.

 

Beispiel

DE_Bereiche_erkunden_und_eingrenzen_04

 

Was ist das Ergebnis?

Sie erhalten einen Überblick über ihre Problemstellungen, ihre Möglichkeiten und entscheiden sich für einen Lösungsansatz.

Der Überblick liefert Rückfalloptionen. Klappt die Lösung nicht, stehen die verbliebenen Möglichkeiten bereit.

Typische Fehler

Die Methode liefert eine Momentaufnahme. Alle Bereiche ändern sich im Laufe des Entwurfs. Sie wachsen oder Punkte wechseln die Bereiche. Deswegen: Prüfen Sie wiederkehrend die Punkte aus Sicht ihres Standes und Fachwissens.

Wie geht es weiter?

Nutzen Sie die Methode und erarbeiten Sie Lösungen für Problemstellungen.

Quelle

Der Artikel wurde am 15. Mai 2018 unter der Kategorie Informationen beschaffen, Lösungen entwerfen, Methoden veröffentlicht.