Checkliste für Antizipation

Dieser Blogeintrag fasst die Checkliste für Antizipation zusammen und dient als Referenz. Es gibt zwei Teile. Der erste Teil enthält einige Notizen. Nach einer Weile benötigt man diese Notizen nicht länger. Dann genügt der zweite Teil mit einigen Stichwörtern. Ich werde die Arbeitstechniken, um diese Fragen zu überprüfen, nach einigen weiteren Blogeinträgen im Detail vorstellen. […]

Der Artikel wurde am 1. August 2014 unter der Kategorie Methoden (in Überarbeitung) veröffentlicht.

Zeitlicher Ablauf (Einstieg)

Hintergrund Diese Art der Dokumentation lohnt sich immer als Einstieg. Der erste sichtbare Eindruck wird festgehalten. Es werden keine Varianten dokumentiert, sondern nur der reine Ablauf einer einzelnen Bewegung. Diese relativ einfache Dokumentation ist sehr nützlich, um sich einen Überblick zu verschaffen. Auseinandersetzung mit Bewegung Der erste Effekt bei Trainierenden ist eine erste tiefere Auseinandersetzung […]

Der Artikel wurde am 12. August 2014 unter der Kategorie Methoden (in Überarbeitung) veröffentlicht.

Bewegungsrepräsentation (Doku)

Hintergrund Die Dokumentation der Bewegungsrepräsentation (Abk. Berep, Mehrzahl Bereps) enthält als weitere Detaillierung zum reinen zeitlichen Ablauf die ursprünglichen Bewegungsplanungen. Diese inneren Planungen sind nicht-sichtbar und können nur in Grenzfällen eindeutig aus reiner äußerer Beobachtung bestimmt werden. Die in der Bewegung enthaltenen Ziele sind nicht Teil dieser Betrachtung. Weiterhin werden keine Varianten des Ablaufs dokumentiert. […]

Der Artikel wurde am 17. August 2014 unter der Kategorie Methoden (in Überarbeitung) veröffentlicht.

Baumdiagramm (allgemein)

Vorbetrachtung Bevor man sich in die Arbeit mit Baumdiagrammen stürzt, sollte man überprüfen, ob Baumdiagramme das richtige Werkzeug sind. Baumdiagramme werden zur Bearbeitung von Überlastungserscheinungen verwendet, vor allem für parallel ablaufende, nicht unterscheidbare Alternativen (siehe parallel ablaufende Varianten). Bewegungsabläufe mit einer niedrigen Geschwindigkeit werden damit nicht betrachtet. Dort gibt es nicht diese starke Notwendigkeit. Wenn […]

Der Artikel wurde am 3. September 2014 unter der Kategorie Methoden (in Überarbeitung) veröffentlicht.

Baumdiagramm der Hauptvariante

Hintergrund Der Anfang ist immer an Schwersten. Die Arbeitstechnik soll in den späteren Schritten die kritischen Varianten beschreiben. Der gedankliche Weg ist allerdings aufwändig. Deswegen ist es am Einfachsten mit der eigentlich zu trainierenden Bewegungen zu beginnen, der Hauptvariante. Diese Bewegung ist meist jedem Beteiligten klar. Sie sollte mittels der Methoden der Bewegungsdokumentation erfasst worden […]

Der Artikel wurde am 10. September 2014 unter der Kategorie Methoden (in Überarbeitung) veröffentlicht.

Ziele dokumentieren

Hintergrund Transparenz Ziele klar zu dokumentieren bietet verschiedene Vorteile. In der Regel werden in Diskussionen ohne Dokumentation bereits nach kurzer Zeit die gesetzten Ziele aus den Augen verloren. Eine Dokumentation hilft den Beteiligten den Überblick zu bewahren und bei gedanklichen Sackgassen die Ziele zu verändern. Diese Transparenz hilft sehr beim „Aneinander-Vorbei-Reden“. Dabei findet in Extremfällen […]

Der Artikel wurde am 21. September 2014 unter der Kategorie Methoden (in Überarbeitung) veröffentlicht.

Wozu?-Fragetechnik

Hintergrund Die „Wozu?“ Arbeitstechnik dient dem systematischen Hinterfragen von Mitteln und Zielen. Sie ist angelehnt an eine Methode aus dem Buch Reden. Dabei werden gesetzte Mittel und Ziele immer weiter hinterfragt, um letztlich die zu Grunde liegenden Ziele zu finden. Beim Setzen von Zielen für Bewegungen hat sich diese Methode bewährt, um Mittel und Ziele […]

Der Artikel wurde am 27. September 2014 unter der Kategorie Methoden (in Überarbeitung) veröffentlicht.

Ziele setzen

Hintergrund Bewertung und Vergleichen Das systematische Setzen von Zielen für Bewegungen ist eine Grundvoraussetzung für die Analyse und Synthese von Bewegungen. Ohne Ziele können keine Bewertungen vorgenommen werden. Nach welchen Kriterien sollte es erfolgen? Der Stempel einer „guten“ oder „schlechten“ Bewegung wird in Diskussionen allzu schnell vergeben. Nur was ist denn „gut“ und was ist […]

Der Artikel wurde am 3. Oktober 2014 unter der Kategorie Methoden (in Überarbeitung) veröffentlicht.

Liste mit Zielen

Hintergrund Die hier vorgestellte Liste an Zielen ist nicht vollständig und kann immer nur als ein Einstieg dienen. Dabei ist es wichtig, sich nicht einfach aus der Liste zu bedienen, sondern selbst für die eignen Bewegungen Listen zusammenzustellen. Bei den Zielen können noch Ergänzungen wie aktiv/passiv eingeführt werden oder Skalierungen wie wenig/viel.   Allgemeine Liste […]

Der Artikel wurde am 5. Oktober 2014 unter der Kategorie Methoden (in Überarbeitung) veröffentlicht.

Umgang mit Komplexität

Hintergrund Wenn man sich über einen längeren Zeitraum mit Kampfkünsten beschäftigt, wird man unweigerlich über die große Anzahl an Stilen1Ich möchte an dieser Stelle keine Definition von „Stil“ geben. Die Diskussionen über die Notwendigkeit oder den Verzicht auf eine solche Perspektive muss gesondert erfolgen. stolpern. Jeder Stil hat seine eigenen Ansätze und Theorien, um mit […]

Der Artikel wurde am 20. Oktober 2014 unter der Kategorie Methoden (in Überarbeitung) veröffentlicht.