Informationsverfügbarkeit

Hintergrund Die Informationsverfügbarkeit ist eine spezielle Perspektive 1Vergleichbar mit Informationsgrad in der Entscheidungstheorie. Der Name Verfügbarkeit ist „sprechender“, also verständlicher.. Sie dient dazu den Prozess der Wahrnehmung zu untersuchen und zentrale Fragen für Bewegungen zu klären: Sind genug Informationen verfügbar für die systematische Wahl einer Bewegung? Wenn nein, wie soll trotzdem gehandelt werden? Beispiel In […]

Der Artikel wurde am 30. Oktober 2016 unter der Kategorie Wissen (in Überarbeitung) veröffentlicht.

Fokus der Aufmerksamkeit

Hintergrund Es gibt verschiedene Definitionen von Aufmerksamkeit und deren Unterteilung. Die folgende Methode dient dazu den Fokus der Aufmerksamkeit, also worauf richte ich meine Wahrnehmung, zu beschrieben. Die Methode vereinfacht diesen komplexen Prozess auf vier einfache Möglichkeiten.   Unterscheidung Nach innen auf den eigenen Körper oder Nach außen auf die Umwelt und den Gegner Übersicht […]

Der Artikel wurde am 20. Oktober 2016 unter der Kategorie Wissen (in Überarbeitung) veröffentlicht.

Paradox der Nähe als Schutz

Hintergrund Die Auseinandersetzung mit einem Gegner (z.B. in einem Sparring) führt Schüler an ihre Grenzen. Diese Grenzen beinhalten zum Beispiel ein eher mulmiges Gefühl von Unsicherheit, wenn man zu nah an einem Gegner steht. Ein dabei auftretendes Paradox, Nähe als helfenden Schutz zu empfinden, ist gedanklich schwer zu fassen. Die Ursache der Unsicherheit liegt in […]

Der Artikel wurde am 15. Oktober 2016 unter der Kategorie Wissen (in Überarbeitung) veröffentlicht.

Typische Fehler in Bewegungsentwicklungen

Hintergrund Bewegungsentwicklungen sind durch ihre Komplexität und den Aufwand sehr anfällig für Fehler. Deswegen sind Vereinfachungen des Ablaufs „willkommen“. Dafür kann es viele Gründe geben, sei es um Zeit zu sparen oder weil Bewegungen nur sehr rudimentär betrachtet werden sollen. Jede Vereinfachung birgt aber wiederum die Möglichkeit für Fehlbetrachtungen. Der Ausgleich zwischen den Herangehensweisen ist […]

Der Artikel wurde am 3. August 2016 unter der Kategorie Wissen (in Überarbeitung) veröffentlicht.

Durchdringung von Bewegungsräumen

Hintergrund Der Bewegungsraum kann schrittweise aus unterschiedlichen Perspektiven betrachtet werden. Die erste Perspektive beinhaltet das Potential des Bewegungsraums, welches nur durch die eigenen Freiheitsgrade eingeschränkt wird. Der Raum ist dementsprechend sehr groß (Beispiel: Wie weit reicht der Arm?).     In den weiteren Schritten werden die Einflüsse durch den Regelkreis hinzugenommen. Überlastungen können zu sehr […]

Der Artikel wurde am 6. Juli 2016 unter der Kategorie Wissen (in Überarbeitung) veröffentlicht.

Deklassierung und Selbstdeklassierung

Motivation Die Begriffe der Deklassierung, des Übergangsbereichs und der Selbstdeklassierung charakterisieren Bereiche der Übertragungsfunktion eines Regelkreises. Sie dienen der gedanklichen Abgrenzung und schaffen ein Bewusstsein für diese Bereiche. Mit Hilfe der Definition kann bei Bewegungsabläufen gezielt nach Effekten in den Bereichen gesucht werden. Jeder Bereich verlangt bei auftauchenden Problemen bestimmte Lösungsansätze. Erst die gedankliche Unterscheidung […]

Der Artikel wurde am 8. Juni 2016 unter der Kategorie Wissen (in Überarbeitung) veröffentlicht.

Rekonstruktion von Bewegungen

Hintergrund Bewegungsentwicklungen können sehr komplex sein. Dabei werden viele Ziele und Randbedingungen einbezogen. Es gilt aus einer Vielzahl an Elementen passende Elemente auszuwählen und diese zu einer Gesamtbewegung zusammenzusetzen. In vielen Fällen ist aber bereits eine Bewegung vorhanden. Die Elemente sind an dieser Stelle bekannt und vorgegeben. Dadurch verschiebt sich die Perspektive. Statt eine Bewegung […]

Der Artikel wurde am 15. Mai 2016 unter der Kategorie Wissen (in Überarbeitung) veröffentlicht.

Logik im Überlastbereich

Hintergrund Der Titel des Artikels deutet eine eigene spezielle Art der Logik1Der Begriff die Logik wird in vielen Fachgebieten mit leicht unterschiedlichen Definitionen eingesetzt. In diesem Artikel wird dabei die eher umgangssprachliche Definition verwendet. Im Vordergrund soll die Fähigkeit stehen mit seinem eigenen Denken die Welt für sich zu erkennen, Phänomene zu ordnen und daraus […]

Der Artikel wurde am 31. Januar 2016 unter der Kategorie Wissen (in Überarbeitung) veröffentlicht.

Illusion der Deklassierung

Hintergrund Die Illusion der Deklassierung (Abk. IdD) bezeichnet einen ähnlichen Effekt wie die Illusion der Informationsverarbeitung. Allerdings handelt es sich nicht in gleicher Art um eine Fehlwahrnehmung, sondern eher um ein Fehlurteil bei der Bewertung von Bewegungen. Dabei wird Bewegungen eine zu große Leistungsfähigkeit zugeschrieben. Die Grenze zur Überlastung der Bewegung wird fälschlicherweise zu hoch […]

Der Artikel wurde am 24. Januar 2016 unter der Kategorie Wissen (in Überarbeitung) veröffentlicht.

Grundlagen von Bewegungsentwicklungen

Hintergrund Eine Bewegungsentwicklung ähnelt einer Produktentwicklung. In einer Vielzahl an Schritten werden systematisch die Elemente einer Bewegung ausgesucht und zu einer Gesamtbewegung zusammengefügt. Am Ende soll eine Bewegung stehen, welche die gestellten Anforderungen erfüllt. Der hier betrachtete Ansatz konzentriert sich auf eine Bewegungsentwicklung im Training, nicht im Kampf. Motivation Die Motivation einer Bewegungskonstruktion liegt in […]

Der Artikel wurde am 9. Januar 2016 unter der Kategorie Wissen (in Überarbeitung) veröffentlicht.