Liste mit Zielen

Hintergrund

Die hier vorgestellte Liste an Zielen ist nicht vollständig und kann immer nur als ein Einstieg dienen. Dabei ist es wichtig, sich nicht einfach aus der Liste zu bedienen, sondern selbst für die eignen Bewegungen Listen zusammenzustellen. Bei den Zielen können noch Ergänzungen wie aktiv/passiv eingeführt werden oder Skalierungen wie wenig/viel.

 

Allgemeine Liste

Die im Artikel Ziele setzen angesprochene Kategorisierung werde ich hier nur rudimentär einhalten. Allein die resultierenden Ziele aus Bewegungsproblemen erhalten einen eigenen Teil.

 

  • Eigene Ziele erfüllen
  • Gegnerische Ziele verhindern/ begleiten
  • Sperren/ Blockieren/ Stellung verteidigen
  • Kraft übertragen/ verringern/ vergrößern
  • Gleichgewicht/ Stabilität bewahren
  • Handlungsfähigkeit erhalten
  • Position wechseln/ halten
  • Druck ausüben/ aufnehmen
  • Treffen
  • Angreifen/ Verteidigen
  • Mitnehmen
  • Ausrichten
  • Anpassen
  • Körperspannung halten/ verringern/ vergrößern

 

Liste von Bewegungsproblemen

Die Einträge dieser Liste werden aus der Kategorie Hintergrund hergeleitet. Es können Einträge auftauchen, welche noch nicht als Artikel vorgestellt wurden. Alle Probleme und deren Auswirkungen werden noch separat behandelt. Die hier vorgestellten Ziele können sowohl als Anforderung einer Lösung für eigene Bewegungen, als auch als Konstruktionsansatz einer Bewegung gegen einen Gegner, verwendet werden.

 

  • Umgang mit Informationsarmut, Informationsüberfluss, Fehlinterpretationen, Totzeiten durch Trägheit und Informationsverarbeitung
    • Verfügbarkeit Ziel- und Istreiz
    • Möglichkeit der Handlungsplanung erhalten
    • Treffen einer Wahl bei Bewegungsalternativen
    • Verfügbarkeit eigene und gegnerische Körperstellung
    • Umgang mit Entkopplungsproblem
    • Umschaltmoment bei Detektion falsches internes Modell
  • Umgang mit Überlast, Überschwingen (Regelung), Störgrößen (Regelung)
  • Umgang mit Deklassierung im Bereich Kraft und Zeit
  • Umgang mit Transfer-/ Optimierungsproblem
  • Automatisierungsproblem
    • Umgang mit antizipativen Zwischenschritten
    • Stetiger Übergang von Bewegungselementen

Der Artikel wurde am 5. Oktober 2014 unter der Kategorie Methoden (in Überarbeitung) veröffentlicht.